Lkw rast in Baustelle: A99 komplett gesperrt

Neuherberg - Nach einem schweren Lkw-Unfall auf der A99 zwischen Neuherberg und Feldmoching war die Autobahn in Richtung Stuttgart am Donnerstagabend komplett gesperrt.

video

Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 20.30 Uhr auf der A 99 in Fahrtrichtung Stuttgart, zwischen den Anschlussstellen Neuherberg und dem Autobahndreieck Feldmoching. Ein 41-jähriger spanischer Berufskraftfahrer übersah aus noch unbekannter Ursache an einer Autobahnbaustelle einen Sicherungswagen der Autobahnmeisterei. Er konnte dem Sicherungswagen nicht mehr ausweichen. Er prallte mit seinem Lkw Scania ungebremst in den stehenden Sicherungswagen.

Dabei wurde das Führerhaus seines Sattelzugs total zerstört. Der Spanier war in den Trümmern eingeklemmt. Wie durch ein Wunder konnte er durch die Feuerwehr und durch einige beherzt handelnde Ersthelfer leicht verletzt aus dem Wrack geborgen werden. Zur medizinischen Versorgung wurde er mit einem Rettungswagen in ein Münchner Krankenhaus gerbracht.

Da der Lastwagen nach dem Unfall quer über die A 99 stand, musste die Autobahn bis zur Bergung bis 1 Uhr in Fahrtrichtung Stuttgart total gesperrt bleiben. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Neuherberg ausgeleitet.

Zur Bergung des Verletzten und des Lastwagens waren die Feuerwehren Oberschleißheim mit 35 Mann und 7 Fahrzeugen und die Berufsfeuerwehr München mit 8 Mann und 4 Fahrzeugen vor Ort.

Bei dem Unfall entstand insgesamt ein Sachschaden von knapp 400.000 Euro.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare