Vom Rathaus in die Redaktionskonferenz

+
Überrascht zeigte sich Reiter über die lockere Stimmung während der Redaktionskonferenz (oben) – eine der eigens geschmierten Butterbrezen wollte er aber nicht.

München - Dieter Reiter, seit Juli 2009 städtischer Referent für Arbeit und Wirtschaft, war zu Gast in der tz-Redaktion.

Der 52-Jährige nahm an der morgendlichen Konferenz teil, plauderte mit Chefredakteur Rudolf Bögel und Vize Peter Schiebel und ließ sich interessiert die verschiedenen Stationen der redaktionellen Arbeit zeigen – bis hin zum Layout.

Die tz-Rathausreporter Barbara Wimmer und Johannes Welte kennt Reiter bereits – seine Rathauskarriere begann ja lange vor seiner Wahl zum „Wirtschaftsminister“. Und sie soll damit auch nicht enden – über seine Ambitionen, 2014 Nachfolger von OB Christian Ude zu werden, wollte der Besucher jedoch partout nichts sagen. Es gab aber auch so viel Gesprächsstoff: die Namensgebung für die historische Wiesn, die Entwicklung des Tourismus, die Tatsache, wie erstaunlich gut der Wirtschaftsstandort München durch die schwere Krise gekommen ist…

Der Betreuungsreferent für Stadtwerke und MVG wurde auch befragt, wie er zum Plan des MVG-Chefs Herbert König steht, eine Tochtergesellschaft für künftige Busfahrer zu gründen: Ohne überzeugende Zahlen, dass davon das Überleben der kommunalen Regie über den Öffentlichen Nahverkehr abhängt, ist und bleibt Reiter dagegen. 

BW

Münchens schönste U-Bahnhöfe

Münchens schönste U-Bahnhöfe

Auch interessant

Meistgelesen

U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Ex-Tramfahrer packt aus: Münchner Fahrgäste sind verwöhnt
Ex-Tramfahrer packt aus: Münchner Fahrgäste sind verwöhnt

Kommentare