Raub nach 19 Jahren geklärt - Acht Monate vor Verjährungsfrist

Lochhausen - Drei Männer haben am 20. Dezember 1991 eine Bank in Lochhausen überfallen. Gefasst wurden sie nie - bis jetzt. Was die Polizei auf die Spur der Männer geführt hat:

Kurz vor Heiligabend 1991 hatte das Trio eine Bank an der Henschelstraße (Lochhausen) überfallen – 19 Jahre und rund vier Monate später wurden die drei Räuber nun überführt. Ihr Pech: Nach 20 Jahren wäre die Tat verjährt gewesen.

Durch eine verbesserte Analysetechnik konnte ein damals gesicherter Fingerteilabdruck einem heute 41-jährigen Kfz-Mechaniker aus Pasing zugeordnet werden. Der Mann ist geständig und gab Hinweise auf seine Mittäter: Eine 41-jährige Österreicherin und ein 40 Jahre alter Deutscher konnten daraufhin in Kienberg im Chiemgau festgenommen werden. Das mittlerweile verheiratete Fischhändler-Ehepaar hat ebenfalls die damalige Tat gestanden.

Am 20. Dezember 1991 hatten die zwei Männer maskiert die Bank überfallen. Während einer der Täter mit einer Waffe die Kassiererin bedrohte und Geld forderte, hielt der zweite Räuber die Kunden sowie das übrige Personal in Schach. Nachdem die Täter gut 10 000 D-Mark erbeutet hatten, flüchteten sie und liefen zu einem in der Nähe stehenden VW-Bus. Unter die Geldscheine hatte die Kassiererin jedoch ein sogenanntes „Security-Pac“ geschoben, das kurz vor dem Fluchtauto explodierte. Roter Rauch stieg auf. Die Räuber ließen die Tasche zurück, konnten jedoch unerkannt im Bus flüchten, der von der Österreicherin gefahren wurde.

Die Fahnder sicherten am Tatort einen Fingerabdruck. Mit einem AFIS-Abgleich (Automatisiertes Fingerabdruck-Identifizierungssystem) konnte diese Spur nun zweifelsfrei dem einschlägig polizeibekannten Kfz-Mechaniker zugeordnet werden. Das Ehepaar war bislang polizeilich völlig unbekannt.

Sven Rieber

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern

Kommentare