Stammstrecke am Wochenende gesperrt - so kommen Sie trotzdem ans Ziel 

Stammstrecke am Wochenende gesperrt - so kommen Sie trotzdem ans Ziel 

Raubüberfall auf Friseurgeschäft - Zeugen gesucht

München - Am Freitagabend wurde ein Friseurgeschäft in Mittersendling von einem maskierten Mann überfallen. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Wie die Münchner Polizei erst jetzt berichtet, betrat ein bislang unbekannter Täter am Freitagabend gegen 18.00 Uhr ein Friseurgeschäft im Gottfried-Böhm-Ring in Mittersendling. Der bewaffnete und maskierte Täter bedrohte die anwesenden Personen und entnahm das Geld aus der Kasse. Mit dem Geld flüchtete der Mann in unbekannte Richtung, so die Polizei. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben erfolglos.

Täterbeschreibung: Unbekannter männlicher Täter, ca. 25 Jahre alt, ca. 185 cm groß, schlanke Figur, bekleidet mit einem grünen Shirt, dunkelgrüner Hose und längerer schwarzer Jacke

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare