Bewaffneter Raubüberfall auf Münchner Spielothek

München - Bewaffnet mit einer Pistole und maskiert mit einem Motorradhelm überfiel ein bisher unbekannter Mann in der Nacht zum Samstag eine Münchner Spielothek.

Wie die Münchner Polizei berichtet, kam ein bislang unbekannter Mann, maskiert mit einem Motorradhelm, am Samstag gegen 01.45 Uhr in eine Spielothek in der Ludwigsvorstadt. Dort bedrohte er eine 36-jährige Angestellte, die allein in der Spielothek war, mit einer Pistole und verlangte das Geld. Nachdem die 36-jährige Angestellte ihm das Bargeld ausgehändigt hatte, verstaute der Täter die Beute in eine weiße Tasche aus festem Material. Der Mann flüchtete in unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung:

Der Täter war männlich, ca. 180 cm groß, hatte braune Augen, einen dunklen Teint, sprach deutsch mit unbekanntem Akzent. Er trug eine längere schwarze Jacke, schwarze Handschuhe, eine Skimaske, einen schwarzen Motorradhelm mit farbigem Muster

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare