Täter noch auf der Flucht

Raubüberfall auf Thalkirchner Bank

München - Mit vorgehaltener Pistole hat ein maskierter Täter am Freitagnachmittag eine Bankfiliale in Thalkirchen überfallen und konnte anschließen fliehen.

Gegen 15:50 Uhr betrat ein maskierter Täter am Freitag mit vorgehaltener Pistole eine Bank in Thalkirchen. Wie die Münchner Polizei berichtet, bedrohte er die Angestellten und forderte Bargeld. Der Täter bekam von den Mitarbeitern mehrere 100,- Euro und flüchtete anschließend zu Fuß in Richtung Zennerstraße. Zum Zeitpunkt des Überfalls befand sich neben den Angestellten noch ein Kunde in der Bank. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 1,70 m groß, ca. 50 – 60 Jahre, schlank zweiteiliger blauer Jogginganzug – Marke JAKO, bestehend aus Hose und Jacke mit weißen Streifen, kariertes Hemd, weißes TShirt, braune Ledersandalen; er trug ein dunkelbraunes Lederband um den Hals, sprach akzentfrei die deutsche Sprache, hatte grau-blaue Augen mit markanten Tränensäcken, faltiges Gesicht.

Maskierung: Graue Stoffmaske über den gesamten Kopf gezogen, lediglich zwei Sehschlitze, bewaffnet mit schwarzer Schusswaffe.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

auch interessant

Meistgelesen

Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare