Teure Sucht

Rauchen auf Flugzeug-Toilette: Mann muss Strafe zahlen

München - Keine zwei Stunden hielt es ein britischer Flugpassagier ohne Zigarette aus - er rauchte auf der Bordtoilette. Beim Aussteigen erwartete ihn bereits die Flughafenpolizei.

Weil er das Rauchen nicht lassen konnte, hat sich ein Flugpassagier Ärger mit der Polizei eingehandelt. Das Kabinenpersonal erwischte den 26-jährigen Briten nach Angaben vom Donnerstag während eines zweistündigen Fluges von London nach München mit einer Zigarette in der Bordtoilette. Beim Aussteigen in München erwartete ihn am Mittwoch bereits die Flughafenpolizei. Der Mann musste eine Kaution von 250 Euro wegen eines Verstoßes gegen das Luftsicherheitsgesetz hinterlegen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Riesen-Festival kommt nach München - Jetzt steht fest: Weltweit bekannte Mega-Stars haben zugesagt
Riesen-Festival kommt nach München - Jetzt steht fest: Weltweit bekannte Mega-Stars haben zugesagt
Nicht nur für Münchnerinnen: Frauen-Nacht-Taxi startet - eine Einschränkung gibt es aber
Nicht nur für Münchnerinnen: Frauen-Nacht-Taxi startet - eine Einschränkung gibt es aber
Stadtratsfraktion erhebt schwere Vorwürfe gegen Münchner Polizei - Reaktion lässt nicht lange auf sich warten
Stadtratsfraktion erhebt schwere Vorwürfe gegen Münchner Polizei - Reaktion lässt nicht lange auf sich warten
Coronavirus breitet sich aus - Münchnerin berichtet aus Wuhan: Zusammenreißen, „nicht in Panik zu verfallen“
Coronavirus breitet sich aus - Münchnerin berichtet aus Wuhan: Zusammenreißen, „nicht in Panik zu verfallen“

Kommentare