Rauchvergiftung durch Küchenbrand

München - Die Feuerwehr wurde am Donnerstagabend zu einem Küchenbrand in eine Schwabinger Wohnung gerufen. Bei dem Feuer entstand erheblicher Sachschaden.

Aus derzeit noch unbekannter Ursache brach am Donnerstagabend gegen 22 Uhr in einer Küche in der Hohenzollernstraße ein Feuer aus.

Der Mieter konnte sich noch selbst in Sicherheit bringen, zog sich bei seiner Flucht aus der Wohnung im vierten Obergeschoss jedoch eine Rauchgasvergiftung zu.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr bekämpften den Brand über das Treppenhaus und hatten ihn in kurzer Zeit gelöscht. Andere Personen waren nicht gefährdet. Der Verletzte wurde zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht.

Der Schaden an der Wohnung wird durch die Brandeinwirkung und Rauchgas auf mindestens 15 000€ geschätzt.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare