Bauen statt Basteln

The Real Life Guys und HORNBACH Fröttmaning verwirklichen ein besonderes Projekt

Und los! Philipp Mickenbecker startet seine Fahrt.
+
Und los! Philipp Mickenbecker startet seine Fahrt.

Eine Achterbahn mitten im HORNBACH Fröttmaning?! Auf dem Gang zwischen Tiernahrung und Weihnachtsdeko stand plötzlich ein riesiges, blaues Schwimmbecken, gut gefüllt mit Wasser.

In den Pool ragte eine fantastische Holzkonstruktion. Aus 200 Metern Stahl, 400 Metern Holz und tausenden Schrauben hatten Johannes und Philipp Mickenbecker mit 35 Helfern eine Achterbahn gebaut – inklusive Looping!

HORNBACH und The Real Life Guys bauen eine Achterbahn

"HORNBACH hat uns einen Kindheitstraum erfüllt", strahlten die Zwillingsbrüder, ihren zahlreichen Instagram- und Youtube-Fans besser als The Real Life Guys bekannt, bei der Vorstellung ihres bislang größten Projekts. Denn: Von Samstag nach Ladenschluss bis Montagmorgen gehörte der Baumarkt ganz allein den Tüftlern und ihren Freunden.

Die einzige Bedingung, die HORNBACH an die Jungs hatte: Die Sicherheit hat oberste Priorität. Ansonsten hatten die Brüder und ihre Helfer freie Hand. Das Material fanden sie im Baumarkt: Holz, Stahl und Schrauben für die Bahn, eine Badewanne wurde zum Wagen umfunktioniert, ein Gartenstuhl zum Sitz und Poolnudeln, Gurte, ein kleines Kopfkissen und natürlich ein Helm dienten der Sicherheit des "Piloten".

"Do Something": Das Motto der Real Life Guys ziert die Badewanne.

"Bauen statt basteln: HORNBACH ist was für Macher"

Eine Achterbahn konstruieren – diesen Wunsch hegten The Real Life Guys schon lange. Allein der Platz fehlte. Doch die Fröttmaninger HORNBACH-Filiale zeigte sich aufgeschlossen und lud die Jungs ein. "HORNBACH ist was für Macher. Das passt zu uns. Wir leben alle nach dem Motto 'Bauen statt basteln'", beschreibt Philipp Mickenbecker. Den beiden 21-Jährigen wurde das Tüfteln in die Wiege gelegt: Ihr Vater hat einige Patente entwickelt und in seiner Werkstatt haben sie von kleinauf mitgeholfen. Das machte ihnen mehr Spaß, als auf der Spielekonsole zu zocken.

"Wir sind dann lieber los und haben eine Seilbahn über eine Kiesgrube gebaut", blicken die Zwillinge zurück auf ihre Anfänge. Ihre Klassenkameraden und Freunde konnten sie nach anfänglicher Skepsis auch überzeugen. Und so entwickelten sie sich immer weiter. Aktuell haben sie die Million auf Youtube geknackt. So viele Fans folgen ihnen nun und warten auf neue, spektakuläre Projekte – wie die Achterbahn bei HORNBACH. "Das scheint momentan so eine Art Trend zu sein: Eine Achterbahn statt Schaukel im Garten", erzählt Philipp.

Beeindruckend, was die Jungs an einem Wochenende gebaut haben: Eine Holzachterbahn inklusive Looping mitten im HORNBACH Fröttmaning.

The Real Life Guys begeistern für's Handwerken

Vor dreieinhalb Jahren begannen The Real Life Guys, ihre Videos online zu stellen: "Wir möchten einfach zeigen, dass man ganz viel selber machen kann. Wir möchten die Leute motivieren, raus zu gehen und was zu erleben und nicht nur immer vor dem Computer oder dem Handy zu sitzen."

Das Konzept scheint aufzugehen. Sie würden regelmäßig von Eltern Post bekommen, dass sich ihre Kinder eine Werkbank wünschten oder dass sie gemeinsam etwas bauen. Mit ein bisschen Kreativität und manchmal auch fachmännischer Hilfe aus dem Baumarkt können so die tollsten Dinge entstehen. Oder, wie es The Real Life Guys sagen: "Hauptsache, groß und verrückt!"

Auch interessant

Meistgelesen

München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
Corona in München: Drastische Maßnahmen als Killer für Image der Stadt? Jetzt soll alles aufgehoben werden
Corona in München: Drastische Maßnahmen als Killer für Image der Stadt? Jetzt soll alles aufgehoben werden
Münchnerin hat irres Erlebnis in der Stadt: „Konnte nicht glauben, dass jemand so etwas macht“
Münchnerin hat irres Erlebnis in der Stadt: „Konnte nicht glauben, dass jemand so etwas macht“
Frau radelt durch München, dann macht sie widerliche Entdeckung - Polizei schickt sofort mehrere Streifen los
Frau radelt durch München, dann macht sie widerliche Entdeckung - Polizei schickt sofort mehrere Streifen los

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.