Regen und Wind: 20-Kilo-Kübel fällt auf Fußgänger

München - Das heftige Unwetter am Dienstag hat einen Blumenkübel in Schwabing von einem Balkon geweht. Dieser fiel aus vier Metern Höhe auf einen Fußgänger.

Die Gefahr kam von oben und traf ihn wie aus heiterem Himmel: Vier Meter über der Kurfürstenstraße kippte am Dienstagmittag ein 20 Kilo schwerer Blumentopf von einer Terrasse. Er traf einen 42-Jährigen am Kopf und zerplatzte auf dem Gehsteig. Das Opfer hatte trotz allem in zweifacher Hinsicht großes Glück: Der Topf war aus leichtem Plastik und streifte den 42-Jährigen nur noch am Hinterkopf. Andernfalls hätte akute Lebensgefahr für den Mann bestanden.

So jedoch kam er mit einem Kratzer und einer Gehirnerschütterung davon. Er wurde vorsorglich in einer Klinik untersucht. Die Pflanze gehörte einer 35-jährigen Frau und stand am Rand ihrer Dachterrasse. Möglicherweise hat ein heftiger Windstoß – zum Zeitpunkt des Unfalls stürmte und regnete es – den Topf umgestoßen. Der Bewohnerin konnte nach Polizeiangaben kein Vorwurf gemacht werden.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Bezirksausschüsse: Was sie tun, wann sie tagen
Bezirksausschüsse: Was sie tun, wann sie tagen

Kommentare