Kritik von der Aktion Münchner Fahrgäste

Rekordzahlen bei der MVG: 566 Millionen Fahrgäste

München - Erneuter Rekord bei der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG). Laut eigener Mitteilung beförderte das Unternehmen 2015 rund 566 Millionen Menschen - zwei Prozent mehr als 2014.

Das entspricht einer Steigerung von 11 Millionen Fahrten. MVG-Chef Herbert König will deshalb weitere Projekte umsetzen: „Wir brauchen ein Ja zur Tram-Westtangente, Priorität für die U9-Spange und den Durchbruch der 2. S-Bahn-Stammstrecke.“ Kritik an der MVG kommt von der Aktion Münchner Fahrgäste. Die weist darauf hin, dass  auch die Preise gestiegen sind - um 2,8 Prozent. Das Angebot sei nur um 1,2 Prozent ausgebaut worden sei.

tz

Rubriklistenbild: © Kurzendörfer Reinhard

Auch interessant

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare