1. tz
  2. München
  3. Stadt

Rentner (63) findet 5000 Euro im PEP

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Der ehrliche Finder aus Neuperlach © Polizei

München - Er wollte nur das Kuvert, das auf dem Boden mitten im Einkaufszentrum PEP lag, aufheben und wegschmeißen. Dann entdeckte der Rentner (63) was darin steckte.

Der 63-Jähriger war am vergangenen Dienstagnachmittag auf das Kuvert aufmerksam geworden. Es lag am Boden in dem Einkaufszentrum in Neuperlach. Eigentlich wollte er es nur aufheben, um es zu entsorgen. Doch der 63-Jährige staunte dann nicht schlecht, als er das Kuvert in der Hand hielt und bemerkte, dass sich 5000 Euro in dem Umschlag befanden. Ohne zu zögern ging der Mann auf die Wache der Polizeiinspektion Perlach und gab das Geld ab.

Gegen 19 Uhr meldete sich dann tatsächlich der Besitzer auf der Wache. Der Mann aus Trudering - sichtlich abgekämpft von der Suche nach dem Bargeld - berichtete von dem Verlust und zeigte den Beamten seine Jacke mit der beschädigten Innentasche. Durch ein Loch war das Kuvert, ohne dass er es merkte, zu Boden gefallen. Der Truderinger war sehr froh, den hohen Betrag wieder zu haben. Vor allem weil ihm das Geld gar nicht gehörte. Er verwahrte es lediglich für eine Bekannte. Mit dem Geld hätte ein Flachbildfernseher gekauft werden sollen. Der Verlierer zeigte sich großzügig und händigte dem ehrlichen Finder 500 Euro als Finderlohn aus.

Auch interessant

Kommentare