39-Jähriger dreht völlig durch

Rentner auf S-Bahn-Gleise geschubst

München - Ein 72-jähriger Rentner ist am Freitagabend an der Donnersbergerbrücke von einem pöbelnden 39 Jahre alten Mann ins Gleisbett gestoßen worden.

Wie die Polizei mitteilte, beschimpfte der 39-Jährige gegen 18:50 Uhr zunächst die wartenden Fahrgäste auf übelste Weise. "Ausländer und Juden gehören alle vergast", "ich bringe Dich um", "ihr Schweine" schrie er in alle Richtungen, ehe er den Rentner unvermittelt schubste und in die Gleise beförderte.

Zwei Zeugen reagierten umgehend, sprangen hinterher und zogen den bewusstlosen Rentner in den Grünstreifen dahinter. Weitere Passanten betätigten den Nothalt und alarmierten die Polizei und den Notarzt. Eine S-Bahn fuhr in diesem Moment glücklicherweise nicht in den Bahnhof ein. Das Opfer wurde leicht verletzt.

Die Polizei nahm den 39-Jährigen noch am Bahnsteig fest. Er gab an, unter psychischen Problemen zu leiden. Der zuständige Richter ordnete eine ärztliche Unterschung an und erließ Haftbefehl.

dpa/tz

Rubriklistenbild: © Schlaf

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare