Kuriose Erklärung im Gepäck

Rentner ohne Führerschein mit Porsche unterwegs

München - Seinen Führerschein hat er schon vor Jahren verloren, dennoch war ein 83 Jahre alter Rentner in Pasing mit seinem Porsche-Oldtimer unterwegs. Im Gepäck hatte er eine kuriose Erklärung.

Am Samstagnachmittag war der Rentner (83) in Pasing mit seinem 33 Jahre alten Porsche Oldtimer auf der Landsberger Straße in Pasing unterwegs. Wie die Polizei München am Donnerstag berichtet, stellten Beamte bei einer Verkehrskontrolle fest, dass der Wagen seit mehreren Tagen nicht mehr versichert war. Der Rentner händigte den Polizisten eine Kopie seines Führerscheines aus, dessen Ausstellungsjahr 1947 war. Auf die Frage der Beamten nach dem Original des Führerscheines gab er an, dass die Polizei diesen haben müsste. Doch schnell stellte sich heraus, dass dem 83-Jährigen seine Fahrerlaubnis schon vor mehreren Jahren gerichtlich entzogen wurde. Der Rentner sprach laut Polizei von einen Justizirrtum.

Damit der Schwarzfahrer künftig nicht wieder mit seinem Porsche auf Spitztour geht, wurde sein Autoschlüssel durch die Beamten sichergestellt. Nun muss er sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

vh

Auch interessant

Meistgelesen

So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt

Kommentare