Bremse mit Gaspedal verwechselt

Rentner rammt Pfarrheim

+
BMW gegen Kirche: Während die Ziegelmauer dem Aufprall unbeschadet standhielt, ist der Wagen nur noch Schrott. Zum Glück waren während des Unfalls keine Fußgänger und Radfahrer in der Nähe

München - Die Bremse hatte ein 75-jähriger Rentner in Waldperlach mit dem Gaspedal verwechselt! Dabei gelang ihm am Freitag gegen 8.35 Uhr in der Gänselieselstraße (Tempo-30-Zone) ein filmreifes "Kunstsstück".

Mit Vollgas donnerte sein 1er-BMW über den Geh- und Radweg, pflügte durch die Grünanlage und krachte gegen die Mauer der Pfarrkirche St. Bruder Klaus.

Rettungskräfte untersuchten den leicht verletzten Unglücksfahrer

Der 75-Jährige „parkte“ dabei so sauber ein, dass Pfarrers Rabatten nahezu unbeschädigt blieben. Lediglich ein Baum wurde teilweise entrindet. Bei dem silbergrauen Automatik-BMW entstand allerdings ein Totalschaden. Der Rentner wurde vom Rettungsdienst untersucht, war aber nur leicht verletzt. Glück hatten wohl auch die Kinder der nur knapp 200 Meter entfernten Grundschule an der Gänselieselstraße: Zum Unfallzeitpunkt war kein Kind in der Nähe.

tz

auch interessant

Kommentare