Passanten reagieren sofort

Am Odeonsplatz: Mann stürzt auf U-Bahngleise

München - Aufregung am Odeonsplatz: Ein Mann ist am Freitag im U-Bahnbereich auf die Gleise gestürzt. Das kann lebensgefährlich sein - doch mehrere Passanten eilten ihm sofort zu Hilfe.

Ein 70-jähriger Münchner war am Freitag am Odeonsplatz unterwegs, als er plötzlich Kreislaufprobleme bekam. Er stürzte und fiel in den Gleisbereich der U-Bahn. Dort herrscht Lebensgefahr. Zum Glück sah ein 39-jähriger Polizist aus München, der privat unterwegs war, den Vorfall. Er eilte zu dem Mann und zog ihn wieder auf den Bahnsteig zurück. Weitere Passanten betätigten sofort den Nothalt an der Notrufsäule am Bahnstieg. Für den Rentner ging der Unfall gut aus: Er wurde vom Rettungsdienst vor Ort ambulant behandelt.

Die Münchner Polizei und die Münchner Verkehrsgesellschaft raten Passanten, sofort die MVG-Notfallsäule am Bahnhof zu nutzen, wenn Personen oder Gegenstände in das Gleisbett geraten.

Durch Drücken des dort installierten Notrufknopfes wird eine Sprechverbindung zum MVG-Betriebszentrum hergestellt. Von dort kann der Zugverkehr angehalten und der Fahrstrom der U-Bahn abgeschaltet werden. Erst dann ist eine sichere Bergung möglich.

Claudia Schuri

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare