80-Jähriger musste reanimiert werden

Rentner wird von Auto angefahren und verletzt

München - Bei einem Unfall ist am Samstagabend in Großhadern ein 80-jähriger Fußgänger, der mit seinem Hund unterwegs war, angefahren worden. Dabei wurde der Mann schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, ging der 80-jährige Rentner am Samstagabend gegen 19 Uhr mit seinem Boxer auf der Sauerbruchstraße in Großhadern spazieren. Als er auf Höhe der Hausnummer 58 die Straße überqueren wollte, achtete er nicht auf den Verkehr und lief direkt vor das Auto eines 22-jährigen Mannes.

Bei dem Zusammenprall wurden der Rentner und sein Hund frontal erfasst und durch die Luft geschleudert. Der Mann wurde dabei schwer verletzt. Der Notarzt musste ihn vor Ort reanimieren, bevor er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus kam. Der Hund ist bei dem Zusammenprall mit dem Auto gestorben.

Die Polizei ermittelt jetzt den genauen Unfallhergang und sucht Zeugen. Hinweise unter Telefon 089/6216-3322.

lot

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare