Rentnerin (96) übersieht Taxi und stirbt

München - Eine 96-jährige Rentnerin ist am Montagnachmittag nach einem Unfall in Neuhausen verstorben. Die Frau hatte auf dem Nachhauseweg ein Taxi übersehen.

Am Montagnachmittag, gegen 17.35 Uhr war ein 68-jähriger Taxifahrer auf der Wendl-Dietrich-Strasse in Richtung Südwesten unterwegs. Wie die Polizei am Dienstag berichtet, war eine 96-jährige Rentnerin zu dieser Zeit auf dem Nachhauseweg und wollte die Wendl-Dietrich-Strasse überqueren. Dabei betrat sie zwischen geparkten Autos die Straße und übersah das von links kommende Taxi. Der 68-Jährige versuchte noch zu bremsen und auszuweichen, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern und prallte frontal gegen die Fußgängerin. Die 96-Jährige wurde auf die Fahrbahn geschleudert und zog sich dabei schwere Verletzungen zu, meldet die Polizei. Im Klinikum, in das sie eingeliefert wurde, verschlechterte sich ihr Zustand schließlich so dramatisch, dass sie im Lauf der Nacht verstarb.

Der Taxifahrer wurde nicht verletzt, an seinem Wagen entstand ein Schaden in Höhe von rund 2000 Euro, so die Polizei.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion