Rentnerin umgefahren - 88-Jährige schwer verletzt

München - Eine Opel-Fahrerin hat beim Abbiegen eine 88 Jahre alte Fußgängerin übersehen und sie umgefahren. Die Rentnerin wurde schwer verletzt. Jetzt wendet sich die Polizei mit einer Aufklärungsaktion an Senioren.

Die 42 Jahre alte Opel-Fahrerin wollte am Donnerstag gegen 15.15 Uhr von der Kurzstraße nach links in die Grünwalder Straße abbiegen. Dabei übersah sie eine 88-Jährige, die die Grünwalder Straße an der Fußgängerfurt zu Fuß überquerte. Die 42-Jährige erfasste die Rentnerin, woraufhin diese stürzte und sich unter anderem eine Gehirnblutung zuzog. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Diesen schweren Unfall nimmt die Polizei zum Anlass, am Montag, 30. Januar, ab 10 Uhr eine Verkehrsaufklärungsaktion für Senioren am Wettersteinplatz durchzuführen. Dabei sollen Info-Blätter zum aktuellen Vorfall sowie Flyer zum Thema "Mobil im Alter" verteilt und erleutert werden. Außerdem werden Aufklärungsgespräche angeboten, in denen die Beamten nützliche Tipps zur Vermeidung ähnlicher Unfälle geben.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare