Bauarbeiten an der alten Residenzpost starten

Am 15. Juni gibt‘s Be

München - Jetzt wird es ernst mit den Umbauplänen für die alte Residenzpost am Max-Joseph-Platz: In genau einer Woche legen die Bagger richtig los.

Und setzen den Startschuss für die neue Großbaustelle im Herzen der Stadt! Auf dem 4300 Quadratmeter großen Areal sollen bis 2011 Büros, Nobelwohnungen, Geschäfte und Restaurants entstehen. Der unter Denkmalschutz stehende Arkadeneingang Richtung Max-Joseph-Platz bleibt vollständig erhalten, neu konzipiert wird dagegen die Front an der Residenzstraße. 350 Millionen Euro sind insgesamt für die Neugestaltung der rund 23 000 Quadratmeter großen Nutzfläche vorgesehen.

Am Montag, 15. Juni, beginnen die Umbauarbeiten. Um die unter Denkmalschutz stehende Außenfassade zu sichern, wird ein Raumfachwerk aufgebaut. Das hat Auswirkungen auf den Verkehr: Zwischen Pfisterstraße und Dienerstraße wird der nördliche Gehweg gesperrt, ebenso wie ein Teil der Fahrbahn nach Beendigung der gerade laufenden Fernwärmearbeiten. Während der Bauarbeiten steht den Fahrern eine Fahrbahn von 3,50 Metern Breite zur Verfügung. Zwischen Pfisterstraße und Maximilianstraße wird Richtung Maximilianstraße die Einbahnregelung wieder eingeführt. Der westliche Gehweg zwischen Pfisterstraße und Maximilianstraße ist die gesamte Bauzeit über gesperrt, den Fußgängern steht der östliche Gehweg zur Verfügung.

Für die Montage des Raumfachwerks muss der Hofgraben zwischen Pfisterstraße und Maximilianstraße teilweise sogar komplett gesperrt werden. Das erfolgt aber nur in den Nächten vom 20. bis 24. Juli sowie vom 27. und 28. Juli, jeweils von 20.30 Uhr bis 6 Uhr. In diesen Zeiten ist die Sparkassenstraße für den allgemeinen Fahrverkehr gesperrt. Im gesamten Hofgraben herrscht Halteverbot.

Christina Schmelzer

Auch interessant

Meistgelesen

Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
München: Jährlich bis zu 30 Sommertage mehr? Es wird immer heißer - DWD-Experte warnt: „wird sich in Zukunft noch verstärken“
München: Jährlich bis zu 30 Sommertage mehr? Es wird immer heißer - DWD-Experte warnt: „wird sich in Zukunft noch verstärken“
Zehn Wochen Vollsperrung! Münchner U-Bahn-Pendler müssen sich auf bittere Phase einstellen
Zehn Wochen Vollsperrung! Münchner U-Bahn-Pendler müssen sich auf bittere Phase einstellen
Leerstand in bester Lage: Wie retten wir die Innenstadt
Leerstand in bester Lage: Wie retten wir die Innenstadt

Kommentare