Rettungshubschrauber landet auf der A9

Neufahrn - Für eine halbe Stunde komplett gesperrt werden musste am Montag gegen 13.30 Uhr die A 9, nachdem in Höhe Neufahrn ein 78-jähriger Amberger einen schweren Unfall verursacht hatte.

Der Mann war in Richtung Nürnberg auf einen Lkw aufgefahren, mit seinem Pkw ins Schleudern geraten, in eine Betonbegrenzung geprallt und danach - quer über alle drei Fahrtstreifen - in die Mittelleitplanke gekracht. Seine 77-jährige Frau wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen werden. Am Lkw entstand ein Sachschaden von 50 000 Euro, am Golf beträgt der Schaden 10 000 Euro.

Auch interessant

Kommentare