Corona-Anblick

„Der heißeste Club der Stadt - mit harter Tür“: Münchner entdeckt diese bemerkenswerte Schlange

Ein Rewe-Kunde mit Einkaufskorb.
+
Gerade am Wochenende scheint eine Rewe-Filiale in München besonders beliebt zu sein (Symbolbild).

Da muss es doch was umsonst geben! Ein Rewe-Kunde hat einen Menschenauflauf vor einem Markt in München festgehalten. Das Foto könnte als Symbol für die aktuelle Corona-Lage herhalten.

München - Schon gehört? Der „heißeste Club der Stadt“ liegt an der Landshuter Allee. Hier kann man sogar in Jogginghose unvergessliche Stunden erleben. Sitzt die Frisur? Komplett egal. Szene-Barkeeper fallen vom Glauben ab, wenn man ihnen die Getränkeauswahl präsentiert. Der Name des neuen In-Schuppens klingt reichlich schlicht: „Rewe“.

Corona in München: Lange Schlange vor Rewe-Filiale mit „harter Tür“

Gedanken wie diese haben einen Münchner wohl zu einem humorvollen Twitter-Beitrag veranlasst. Auf dem beigefügten Foto ist eine lange Menschenschlange zu sehen. Sehnsuchtsvoll wartet die Masse darauf, den Rewe-Markt an der Landshuter Allee betreten zu dürfen. Doch, Vorsicht: Ganz vorne angekommen müssen alle Kunden zunächst noch eine „harte Tür“ passieren, wie der Beitragsersteller scherzt.

Sicherheitskräfte, die in Supermärkten „patrouillierten“: Zu Beginn der Corona-Pandemie war das in München tatsächlich keine Seltenheit. Durch ihre Präsenz sollte gewährleistet werden, dass die Maximalanzahl von Kunden, die sich gleichzeitig im Laden befinden, nicht überschritten wird.

Rewe-Foto aus München bezeichnend für Corona-Lage: „Am Wochenende sind sie sehr konsequent“

Auch auf die Themen Distanzgebot und Maskenpflicht musste der ein oder andere Security später aufmerksam machen. Auf der Tanzfläche sind ihre Dienste schon länger nicht mehr gefragt. Clubs und Diskotheken haben seit beinahe einem Jahr geschlossen. Bei den jüngst gewährten Corona-Lockerungen fehlt eine neue Perspektive für das Nachtleben.

Viele Supermärkte setzen mittlerweile darauf, den Kundenstrom durch die Ausgabe von Einkaufswägen zu regulieren. Nicht auszuschließen, dass das auch im Rewe-Markt an der Landshuter Allee so ist. „Gibt es da keine anderen Supermärkte in der Nähe“, will ein Twitter-User ob des Menschenauflaufs wissen.

Corona in München: Diskotheken haben weiter geschlossen - Andrang nur im Rewe-Markt

Die Erklärung des Fotografen: „Doch, aber der ist sehr beliebt und am Wochenende sind sie sehr konsequent.“ Ein Satz, der tatsächlich auch für die Einlasspolitik in einem Münchner In-Club gelten könnte.

Ja, was gilt denn nun? Am Montag (8. März) sind in München weitere Corona-Lockerungen in Kraft getreten. In unserer großen Übersicht können Sie sämtliche Details nachvollziehen.

Auch interessant

Kommentare