Richard-Strauss-Tunnel wird gesperrt

München - Wegen einer Großübung der Münchner Feuerwehr und einiger Rettungsdienste bleibt der Richard-Strauss-Tunnel am Sonntag in der Zeit von 7 Uhr früh bis etwa 17 Uhr komplett gesperrt.

Der Verkehr wird oberirdisch umgeleitet. Trainiert wird das Szenario eines schweren Unfalls mit einer Vielzahl von Fahrzeugen und Verletzten.

Die Rettungsdienste üben zudem die Versorgung vor Ort, den Abtransport und die Verteilung auf neun Münchner Kliniken, die ebenfalls in die Übung eingebunden sind.

tz

Rubriklistenbild: © Schlaf

Auch interessant

Kommentare