Richter kennt keine Gnade

Haftstrafe für fiese Taschendiebin

+
Gina I. heulte nach dem Urteil

München - Sie hat flinke Finger: Gina I. (24) greift älteren Frauen blitzschnell in die Taschen, um deren Geldbeutel zu erbeuten. Dafür muss die junge Bulgarin jetzt in den Knast.

Als Tatorte wählen sie und ihre bislang unbekannten Komplizinnen Supermärkte in ganz Deutschland. Die bulgarischen Täterinnen reisen von Großstadt zu Großstadt, um Beute zu machen. Gina I. wurde schon öfter erwischt, zuletzt in Berlin. Dort kam sie mit zehn Monaten Haft auf Bewährung davon. In München fand sie jetzt weniger milde Richter. Wegen bandenmäßigen Diebstahls in sieben Fällen verdonnerte sie das Amtsgericht zu zweieinhalb Jahren Knast. Richter Lorenz Leitmeier zur heulenden Angeklagten: „Sie haben maßlos übertrieben!"

ebu

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion