Fotos: Rätsel um tote Fische im BUGA-See

tote Fische im BUGA-See
1 von 6
Im Riemer See auf dem ehemaligen BUGA-Gelände wurden am Samstag etwa 30 tote Fische entdeckt. Daraufhin entnahmen Einsatzkräfte der Feuerwehr und Mitarbeiter der Umweltbehörde Wasserproben, um die Ursache für das Fischsterben zu ermitteln.
tote Fische im BUGA-See
2 von 6
Im Riemer See auf dem ehemaligen BUGA-Gelände wurden am Samstag etwa 30 tote Fische entdeckt. Daraufhin entnahmen Einsatzkräfte der Feuerwehr und Mitarbeiter der Umweltbehörde Wasserproben, um die Ursache für das Fischsterben zu ermitteln.
tote Fische im BUGA-See
3 von 6
Im Riemer See auf dem ehemaligen BUGA-Gelände wurden am Samstag etwa 30 tote Fische entdeckt. Daraufhin entnahmen Einsatzkräfte der Feuerwehr und Mitarbeiter der Umweltbehörde Wasserproben, um die Ursache für das Fischsterben zu ermitteln.
tote Fische im BUGA-See
4 von 6
Im Riemer See auf dem ehemaligen BUGA-Gelände wurden am Samstag etwa 30 tote Fische entdeckt. Daraufhin entnahmen Einsatzkräfte der Feuerwehr und Mitarbeiter der Umweltbehörde Wasserproben, um die Ursache für das Fischsterben zu ermitteln.
tote Fische im BUGA-See
5 von 6
Im Riemer See auf dem ehemaligen BUGA-Gelände wurden am Samstag etwa 30 tote Fische entdeckt. Daraufhin entnahmen Einsatzkräfte der Feuerwehr und Mitarbeiter der Umweltbehörde Wasserproben, um die Ursache für das Fischsterben zu ermitteln.
tote Fische im BUGA-See
6 von 6
Im Riemer See auf dem ehemaligen BUGA-Gelände wurden am Samstag etwa 30 tote Fische entdeckt. Daraufhin entnahmen Einsatzkräfte der Feuerwehr und Mitarbeiter der Umweltbehörde Wasserproben, um die Ursache für das Fischsterben zu ermitteln.

München - Im BUGA-See in Riem wurden am Samstag mehrere tote Fische entdeckt. Derzeit wird untersucht, was es mit dem plötzlichen Fisch-Sterben auf sich hat.

Auch interessant

Meistgesehen

Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Stadt
Große Sause in München: So wurde SIE zum „Bunny“ des Jahres
Große Sause in München: So wurde SIE zum „Bunny“ des Jahres
Die große Geburtstagssause: Hier feiert die Stadt München
Die große Geburtstagssause: Hier feiert die Stadt München

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.