Riesen-Betrug mit EC-Karten - 800 Festnahmen

+
In eineinhalb Jahren nahm die Polizei mehr als 800 Beschuldigte fest.

München - Manchmal ist es verblüffend, wie einfach es Ganoven haben, Millionen zu ergaunern: Kontoeröffnungsbetrug heißt im Fachjargon der Polizei die neueste Masche. Der Schaden geht in die Millionen.

Der Trick ist ganz einfach: Mit mehr oder weniger fingierten Angaben eröffnen die Betrüger bei Banken Konten, um dann mit ihren frischausgestellten EC-Karten kräftig abzuzocken. Der Schaden geht längst in die Millionen. Allein in München, wo es bundesweit die einzige Ermittlungsgruppe (EG) gibt, die sich mit diesen Fällen beschäftigt, wurden in eineinhalb Jahren mehr als 800 Beschuldigte festgenommen. Zuletzt am vergangenen Donnerstag. Da griffen Fahnder in Hauptbahnhofnähe ein Quartett auf, das mit dieser Masche unterwegs war.

Die Vorgehensweise ist dabei immer ähnlich, erklärte am Mittwoch Kriminalhauptkommissar André Hergt, Chef der EG Konto: Die Drahtzieher karren junge Männer aus Südosteuropa nach München. Hier werden sie zum KVR geschleppt, um sich eine Melde- bescheinigung zu besorgen. Mit der geht’s dann zur Bank, um eine Konto zu eröffnen. Ein, zwei Tage später landet die dazugehörige EC-Karte inklusive PIN am Wohnort - im letzten Fall ein Arbeiterwohnheim in Haimhausen. Mit der EC-Karte lassen sich meist problemlos Mobilfunkverträge oder Finanzierungen abschließen. Hergt: „Oft gibt es Hunderte Geschädigte. Im Schnitt werden mit jeder EC-Karte 5000 bis 6000 Euro ergaunert.“

An die jungen, meist arglosen Osteuropäer - im Fachjargon Läufer genannt - fließt nur ein Bruchteil: 50 bis 100 Euro, was aber in Bulgarien immerhin einem halben Monatsgehalt entspricht. Von dem jüngst festgenommen Quartett kamen zwei Läufer aus Bulgarien, Drahtzieher war ein 46-jähriger Kroate. Noch unklar ist die Rolle einer 40-jährigen Hamburgerin. Im KVR müssen Südosteuropäer neuerdings bei der Anmeldung eine Bescheinigung ihres Vermieters vorlegen. „Die lässt sich aber genauso fälschen wie eine Gehaltsbescheinigung“, so Hergt.

WdP

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare