Razzia bei Rihanna-Konzert

+
Vor dem Konzert von Sängerin Rihanna kontrollierte der Münchner Zoll das Sicherheitspersonal.

München - Während Rihanna-Fans am Dienstagabend dem Auftritt ihres Superstars entgegenfieberten, kam es hinter den Kullissen zu einer Razzia der Münchner Zollfahnder. Was war los?

Wie die Hauptzollstelle München berichtet, waren am Dienstagabend rund 30 Zollbeamte beim Rihanna-Konzert in der Münchner Olympiahalle im Einsatz. Ganze drei Stunden, von 17 bis 20 Uhr, nahmen die Einsatzkräfte das Sicherheitspersonal unter die Lupe. Grund war eine Schwarzarbeiterkontrolle. Rund 100 Angestellte wurden überprüft. Die Razzia ergab allerdings keine gravierenden Mängel, so das Zollamt München.

Sexy und provokant: Popstar Rihanna

Sexy und provokant: Popstar Rihanna

So war das Rihanna-Konzert in München

US-Sängerin Rihanna ist derzeit auf Deutschlandtournee. Mit freizügiger „Haut Couture“, mit männlichen Lustsklaven in Ketten sowie mit jeder Menge SM-verdächtiger Action sorgte die 24-Jährige dafür, dass den Fans nicht nur Hören, sondern auch Sehen verging.

vh

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare