Rollerfahrer fliegt auf Windschutzscheibe

+
Ein 34-jähriger Rollerfahrer wurde schwer verletzt, als er auf die Windschutzscheibe eines Kleintransproters prallte.

München - Mit dem Kopf ist ein Rollerfahrer in der Ludwigsvorstadt auf die Windschutzscheibe eines Kleintransporters geprallt. Er wurde schwer verletzt.

Beim Linksabbiegen in die Paul-Heyse-Straße übersah ein 38-Jähriger in seinem VW Multivan auf der Schwanthalerstraße einen 34-jährigen Rollerfahrer. Dieser wollte bei grüner Ampel geradeaus über die Kreuzung fahren. Trotz Vollbremsung prallte der Motorroller frontal gegen die Vordereseite des Kleintransporters. Der Fahrer des Rollers prallte dabei mit dem Kopf auf die Windschutzscheibe des Multivans und stürzte auf die Fahrbahn.

Der 34-Jährige blieb schwer verletzt liegen und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt, den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 15.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste jeweils eine Fahrspur der Schwanthalerstraße in beiden Richtungen bis etwa 19 Uhr gesperrt werden, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion