Unfall am Olympiapark

Rollerfahrer stürzt: Schwer verletzt

München - Schwere Gesichtsverletzungen hat ein 50-jähriger Mann auf dem Olympiagelände erlitten: Der Mann war am Montagabend unglücklich mit seinem Roller gestürzt.

Am Montagabend gegen 18.40 Uhr fuhr ein 50-jähriger Mechaniker mit seinem Roller (50 cbm) auf dem Toni-Merkens-Weg im Bereich der Olympia-Parkhafe. Nachdem die Schranke (Zufahrt zum Olympiagelände) geöffnet hatte, fuhr er los, kam aber aus bisher unbeklärten Umständen ins Trudeln und stürzte dann von seinem Motorrad.

Er fiel so unglücklich mit dem Gesicht voran auf die Fahrbahn, dass er sich massive Gesichtsverletzungen zuzog. Der Motorradhelm des 50-Jährigen bestand lediglich aus einer Halbschale mit offenem Gesichtsteil.

Der Verletzte musste mit dem Notarztwagen zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus verbracht werden. Die erste Diagnose ergab mehrere Frakturen im Gesicht. An dem Roller entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare