Unfall in Sendling

Rollerfahrer übersehen: schwer verletzt

+
Übersehen: Auf der Kreuzung kam es zum Unfall mit dem Roller

München - Ein Rollerfahrer ist bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der 37-Jährige wurde in Mittersendling von einem Linksabbieger übersehen. Vermutlich war ein Handzeichen Auslöser des Unfalls.  

Ein 37-Jähriger fuhr am Dienstag gegen 07.35 Uhr mit seinem Motorroller Piaggio Beverly die Passauer Straße in südlicher Richtung. Auf Höhe der Kreuzung zur Johann-Clanze-Straße staute sich der Verkehr zurück. Ein 40-Tonner-Lkw stand vor der Kreuzung auf dem linken Fahrstreifen. Da der rechte Fahrstreifen frei war, wollte der 37-jährige Rollerfahrer über diesen die Kreuzung bei Grün überqueren.

 Was der 37-Jährige jedoch nicht sehen konnte war, dass der Fahrer des Lkw den Gegenverkehr ein Handzeichen zum Linksabbiegen gab. Ein 44-Jähriger fuhr zu dieser Zeit mit seinem Opel Astra Cabrio die Passauer Straße nördlich und wollte an der Kreuzung nach links in die Johann-Clanze-Straße abbiegen. Der 44-Jährige erkannte das Handzeichen des Lkw-Fahrers und setzte seinen Abbiegevorgang fort. Hierbei übersah er jedoch den Rollerfahrer und es kam im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß. Der 37-Jährige stürzte vom Roller, brach sich das linke Schien- und Wadenbein und kam mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

 An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 11.000 Euro.

mm

auch interessant

Meistgelesen

Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
Über diese Twitter-Panne der Münchner Polizei lacht das Netz
Über diese Twitter-Panne der Münchner Polizei lacht das Netz
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare