Rollerfahrerin (17) stößt mit Linienbus zusammen

+

München - Eine 17 Jahre alte Rollerfahrerin ist am Freitag mit einem entgegenkommenden Linienbus zusammengestoßen. Dabei wurde sie schwer verletzt. Wie es dazu kam:

Die 17-Jährige war am Freitagmorgen gegen 7.55 Uhr auf der Alten Allee in Richtung Pippinger Straße unterwegs. Da die Fahrbahn durch parkende Autos verengt war, hielt ein vor ihr fahrender Kleintransporter kurzzeitig hinter einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Auto an, um den entgegenkommenden Bus der Linie 56 vorbei zu lassen.

Die Rollerfahrerin wollte den Kleintransporter links überholen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Linienbus. Die 17-Jährige stürzte und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Sie musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der 45 Jahre alte Busfahrer erlitt einen schweren Schock und wurde noch an der Unfallstelle durch ein Kriseninterventionsteam betreut. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1350 Euro. Die Alte Allee musste zwischen der Apfelallee und der Lützowstraße in Folge des Unfalls zwei Stunden lang komplett gesperrt werden.

mm

auch interessant

Meistgelesen

Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Münchner Polizei nimmt Twitter-Panne mit Humor
Münchner Polizei nimmt Twitter-Panne mit Humor

Kommentare