Pkw-Fahrer flüchtet

Polizistin (28) stürzt mit Roller - Schwer verletzt

München - Auf der Heimfahrt von der Sendlinger Polizeiinspektion 15 ist eine Polizistin (28) auf ihrem Peugeot-Roller von einem gelben Kleinwagen abgedrängt und zu Sturz gebracht worden.

Die 28-Jährige liegt seitdem mit einem Schädel-Hirn-Trauma und zahlreichen Prellungen im Krankenhaus. In der Ehrwalder Straße war der Kleinwagen zu weit nach links geraten.

Nur durch eine Vollbremsung konnte die Polizistin den Frontalzusammenstoß vermeiden. Dabei rutschte sie gegen einen geparkten Opel Astra, wurde vom Roller geschleudert und schlug hart auf dem Asphalt auf.

Der unbekannte Fahrer des gelben Autos fuhr einfach ohne Anzuhalten davon. Die Ehrwalder Straße wurde für die Unfallaufnahme drei Stunden gesperrt. Es kam zu kürzeren Staus auf beiden Seiten.

Der Pkw-Fahrer, dessen Fahrzeug unbeschädigt blieb, flüchtete in Richtung Garmischer Straße. Insgesamt entstand am Roller und dem parkenden Opel Astra ein Sachschaden von rund 1.500 Euro.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare