Rote Ampel missachtet: Drei Verletzte

+
Nach dem Unfall auf der Kreuzung Kreillerstraße/St.-Veit-Straße blieb der Opel Meriva einer 49-jährigen Münchnerin auf dem Dach liegen.

München - Die Ampel zeigte Rot. Eine 49-Jährige fuhr trotzdem auf der Kreillerstraße über die Kreuzung mit der St. Veit-Straße. Das Auto krachte gegen den BMW eines 26-jährigen. Drei Menschen wurden verletzt.

Mit ihrem Opel Meriva war die 49-Jährige am Freitag um 22.20 Uhr auf der Kreillerstraße in Berg am Laim stadtauswärts unterwegs, als es zu dem folgenschweren Unfall an der Kreuzung kam.

Der 26-jährige BMW-Fahrer hatte auf der St.-Veit-Straße Grün und fuhr auf die Kreuzung, in deren Mitte die beiden Autos kollidierten. Durch die Wucht des Aufpralls wurde wurde der Opel ausgehebelt und überschlug sich, so die Polizei. Das Auto blieb danach auf dem Dach liegen.

Durch den Unfall wurde die 49-Jährige leicht verletzt, ebenso ihr 30-jähriger Beifahrer. Beide kamen mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Münchner Krankenhaus. Der 26-jährige BMW-Fahrer wurde ebenfalls leicht verletzt und wurde vor Ort durch eine Rettungswagenbesatzung ambulant behandelt.

Am Opel entstand Totalschaden, der BMW wurde stark beschädigt, die Gesamtschadenshöhe wird auf 35 000 Euro geschätzt.

Die Kreillerstraße musste stadtauswärts für die Dauer von eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde abgeleitet, es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

 

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare