Fußgänger auf Kreuzung schwer verletzt

München - Bei einem Verkehrsunfall ist am frühen Mittwochmorgen in Giesing ein Fußgänger schwer verletzt worden. Er hatte zuvor die Straße trotz rot leuchtender Ampel überquert.

Der Unfall ereignete sich laut Polizeiangaben am frühen Mittwochmorgen gegen 6.20 Uhr. Ein 52-jähriger Autofahrer war auf der St.-Martin-Straße in Giesing unterwegs. Als er die Kreuzung zur Balanstraße geradeaus überqueren wollte, leuchtete die für ihn geltende Ampel grün. Die Fußgängerampel dagegen leuchtete Rot, was allerdings einen ebenfalls 52-jährigen Fußgänger nicht davon abhielt, die Straße zu überqueren.

Der Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und erfasste den Fußgänger frontal. Dabei wurde der Mann auf die Motorhaube des Autos geschleudert und fiel anschließend auf die Fahrbahn. Bei dem Autounfall zog sich der Fußgänger eine Hüftverletzung und einen Schädelbruch zu. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000 Euro.

lot

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare