Die rote Wintergaudi

Hier gibt's Glühwein auf Rädern

+
Hoch die Tassen auf dem Glühweinradl.

München - Biertrinker wird’s wurmen – die dürfen ihrem „Hobby“ ja nicht nachgehen, oder besser: nachstrampeln. Bei den Glühwein-Radlern sieht das anders aus.

Die kann man derzeit bei Stadtrundfahrten auf dem Glühweinbike beobachten. Mit Thermoskanne und Bechern auf einem kleinen, runden Tisch. Sieben Radler passen auf das Gefährt, das der Staat mit seinem Unternehmen ­Pedalhelden vermietet. Allerdings heißt dieser Staat mit Vornamen Dominic, ist 44 und verleiht normalerweise Rikschas und Tandems.

Drei Liter Glühwein, Trinkgeschirr und warme Decken sind für die Fahrgäste inklusive – und natürlich ein (nüchterner) Pedalhelden-Pilot des Gefährts. Jeder Gast zahlt für eine Stunde 16,50 Euro. „Wir wollen das Umsatzloch im Winter umfahren“, sagt Staat. Er hatte auch bis vor wenigen Jahren eben auch Bierbikes im Angebot, bis zu 16 Menschen konnten mit Fass und Zapfanlage durch München rollen. Doch das wurde 2011 verboten.

tz

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare