Rumänische Diebesbande geschnappt

München - Der Münchner Polizei ging auf einem Parkplatz auf der A 8 eine Diebesbande aus Rumänien ins Netz, die zahlreiche gestohlene Handys und Kosmetikartikel dabei hatten.

Zwei Polizeistreifen kontrollierten am Donnerstag gegen 18.00 Uhr auf einem Parkplatz der BAB A 8 zwei verdächtige Fahrzeuge; einen Alfa Romeo mit spanischer Zulassung und einen VW Golf mit deutschem Kennzeichen. Im Alfa Romeo befanden sich zwei rumänische Frauen und zwei rumänische Männer im Alter von 23 bis 27 Jahren.

Die Beamten fanden in einer Handtasche zwei Apple-Handys der neuesten Generation und weitere Mobiltelefone verschiedener Hersteller. Der Halter des Alfa Romeo, ein weiterer Rumäne, saß am Steuer des VW. Im Kofferraum seines Wagens wurden zahlreiche Kosmetikartikel und Markenparfums gefunden. Durch eines der gefundenen Mobiltelefone konnten die Beamten eine 30-jährige Schweizerin erreichen. Diese teilte mit, dass ihr das Handy am 17.10.2010 bei einer Zugfahrt in der Schweiz gestohlen worden war. Wenig später konnte auch ein weiteres Diebstahlopfer von ihrem Telefon aus erreicht werden. Ihr war das Mobiltelefon bereits im Oktober in einem Einkaufszentrum in Luzern entwendet worden.

Im Golf fanden die Beamten neben den Kosmetikartikeln noch zwei weitere I-Phones. Auch hier konnten die wahren Eigentümer in der Schweiz erreicht werden.

Alle Rumänen wurden daraufhin festgenommen. Soweit sich gegen sie ein Tatverdacht ergab, werden sie dem Ermittlungsrichter vorgeführt

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter

Kommentare