Weitere Mittel für S-Bahn Röhre

Dobrindt sagt mehr Geld  für zweite Stammstrecke zu

+
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU).

München - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) kündigt an, dass sich der Bund bei einer Kostensteigerung bei der 2. S-Bahn-Stammstrecke finanziell noch stärker beteiligen wird.

Gibt es doch eine Wende bei der 2.Stammstrecke? Beim parlamentarischen Abend der Metropolregion München im Haus der deutschen Wirtschaft in Berlin erklärte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) am Dienstag, dass sich der Bund bei einer Kostensteigerung bei der 2. S-Bahn-Stammstrecke finanziell stärker beteiligen wird, als es das bisher eingeplante Budget zuließe.

„Ich kenne kein Limit bei der 2. Stammstrecke“ so Dobrindt vor Kommunalpolitikern und Wirtschaftsvertretern der Region München. Bayerns Verkehrsminister Joachim Herrmann (CSU) zeigte sich überzeugt, dass das auslaufende Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz weiter geführt werde.

Erst am Dienstag hatte ein neues Gutachten der freien Wähler für Wirbel gesorgt. Demzufolge ist das Milliardenprojekt möglicherweise nicht förderfähig. Denn das Kosten-Nutzen-Verhältnis liegt nach der neuen Rechnung nicht über dem Faktor eins. Nur dann könnte das Projekt vom Staat bezuschusst werden.

Scheitert die zweite Stammstrecke nun an der Finanzierbarkeit – oder nicht? Im Frühjahr sollen die endgültigen Kostenschätzungen auf dem Tisch liegen. Münchens OB Dieter Reiter unterstrich in Berlin die Notwendigkeit des Projektes. „Ich wünsche mir, dass wir das Projekt gemeinsam stemmen werden.“ Nachdem nun zwei Minister ihre Unterstützung zugesagt hätten, sei er zuversichtlich.

WEL

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare