Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 

Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 

Bei der S-Bahn droht schon das nächste Chaos

+
Ab 6. Juli ist die Stammstrecken an sieben Wochenenden gesperrt.

München - Nachdem bereits 2011 während der Ferien im August die S-Bahn-Stammstrecke für die Inbetriebnahme des neuen Stellwerks Pasing gesperrt wurde, kommt es in diesem Sommer schon wieder knüppeldick!

Gleich an sieben Wochenenden zwischen 6. Juli und 20. August geht von Freitag 19.45 bis Montagfrüh 4.30 Uhr gar nichts mehr auf Deutschlands meistbefahrenster Bahnstrecke Pasing-Ostbahnhof.

Wo in Spitzentagen bis zu 820 000 Fahrgäste unterwegs sind, pendeln nun Busse. Grund: Bauarbeiten, zwischen Pasing und Ostbahnhof werden auf vier Kilometern Länge die Gleise erneuert. Dazu kommen zahlreiche Brandschutzmaßnahmen in den Stationen der Stammstrecke. Aus Sicht der Bahn hat es sich in den vergangenen Jahren bewährt, verschiedene Baumaßnahmen zusammenzufassen und eine Strecke komplett zu sperren – abgesehen davon, dass eine Schienenerneuerung mit eingleisigem Betrieb auf der Stammstrecke ohnedies kaum machbar wäre.

Alkohol-Party in der S-Bahn - Bilder der Protestaktion

Alkohol-Party in der S-Bahn - Bilder der Protestaktion

Den Kunden freilich droht das blanke Chaos: Während die S-Bahn vom Ostbahnhof bis Pasing 19 Minuten benötigt, sind die im Fünf-Minuten-Takt verkehrenden Ersatzbusse sage und schreibe 53 Minuten unterwegs. Dazu kommt die eingeschränkte Mitnahme von Kinderwagen.

Es gibt allerdings Ausweichmöglichkeiten: Man kann zwischen Pasing und Hauptbahnhof mit den MVV-Tickets die Regionalzüge (fünf pro Stunde und Richtung) benutzen und dann mit der U-Bahn weiterfahren. Alternativ fahren auch die MVG-Busse 56/57 von Pasing zur U-Bahn und die Tramlinie 19 Pasing-Ostbahnhof-Sankt-Veit-Straße.

KHD

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Ex-Tramfahrer packt aus: Münchner Fahrgäste sind verwöhnt
Ex-Tramfahrer packt aus: Münchner Fahrgäste sind verwöhnt

Kommentare