Alle Linien waren betroffen

Wegen Luftballon: S-Bahn kämpft stundenlang mit Problemen

München - Ein Luftballon ist am Sonntag am Marienplatz in die Oberleitung geflogen. Auf der Stammstrecke und allen S-Bahn-Linien kommt es seither zu Beeinträchtigungen.

Am Ostersonntag in der Früh ist am Marienplatz ein Luftballon in die Oberleitung geflogen. Die Bahn meldete um kurz nach 6 Uhr, dass es deshalb zwischen Hackerbrücke und München Ostbahnhof zu Beeinträchtigungen mit Umleitungen kommt. Zudem kann es im kompletten S-Bahn-Bereich zu Verzögerungen mit vorzeitigen Zugwenden kommen. Die Beeinträchtigung auf der Stammstrecke dauert nach Angaben der Bahn bis mindestens 15 Uhr. Zunächst hatte es geheißen, dass das Problem bis 12 Uhr behoben sein soll.

Nach neun Stunden konnte die Oberleitungsstörung endlich behoben werden. Es kommt aber weiterhin zu Verzögerungen auf allen S-Bahn-Linien. 

Die einzelnen Linien sind von der Oberleitungsstörung wie folgt betroffen:

S 1 Freising/Flughafen verkehrt planmäßig.

S 2 Erding - Petershausen verkehrt wieder planmäßig.

S 2 Altomünster verkehrt ein Pendelzug zwischen Dachau – Erdweg, zwischen Erdweg – Altomünster besteht Schienenersatzverkehr.

S 3 verkehrt zwischen Mammendorf – Deisenhofen planmäßig im 20-Minuten-Takt, zwischen Deisenhofen und Holzkirchen verkehren die S-Bahnen im 40-Minuten-Takt

S 4 Ebersberg - Geltendorf verkehrt planmäßig.

S 6 verkehrt zwischen Ostbahnhof und Starnberg im 20-Minuten-Takt, zwischen Starnberg und Tutzing verkehrt ein Schienenersatzverkehr.

S 7 Wolfratshausen verkehrt zwischen Ostbahnhof - Höllriegelskreuth im 20-Minuten-Takt, zwischen Höllriegelskreuth und Wolfratshausen verkehrt ein Schienenersatzverkehr.

S 7 Kreuzstraße verkehrt zwischen Ostbahnhof - Neubiberg im 20-Minuten-Takt, zwischen Neubiberg und Kreuzstraße verkehrt ein Schienenersatzverkehr.

S 8 verkehrt zwischen Flughafen München und Westkreuz, zwischen Westkreuz und Herrsching besteht planmäßiger Schienenersatzverkehr aufgrund Bauarbeiten.

Die Bahn bittet Fahrgäste darum, zwischen München Pasing und München Hauptbahnhof auch die Züge des Regionalverkehrs zu nutzen. Die Sturmschäden, vor allem an den Oberleitungen, seien so großflächig und erheblich, dass es noch mehrere Tage dauern kann, bis wieder alle Linien bedient werden können.

Voraussichtlich bis in die Osterfeiertage hinein und in einzelnen Bereichen auch darüber hinaus werden die Streckenabschnitte S 6 Starnberg – Tutzing, S 7 Neubiberg – Kreuzstraße und S 7 Höllriegelsgreuth – Wolfratshausen laut Bahn gesperrt bleiben. Hier werden weiterhin Busse im Schienenersatzverkehr zum Einsatz kommen. Dasselbe gilt für den Abschnitt der S 8 Westkreuz – Herrsching, wo unabhängig vom Sturm während der gesamten Osterferien Gleise erneuert werden.

Erst am Karsamstag hatte es aufgrund einer Verkettung unglücklicher Umstände Probleme mit einer Oberleitung am Ostbahnhof gegeben.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare