Gleisbauarbeiten in vier Nächten

S-Bahn-Stammstrecke teilweise lahmgelegt

München - Auf der S-Bahn-Stammstrecke müssen Fahrgäste mit erheblichen Behinderungen rechnen. Wegen Gleisbauarbeiten fallen Züge aus und ändert sich der Fahrplan.

In vier Nächten von Montag, 12. November, bis Freitag, 16. November, müssen Fahrgäste der S-Bahn auf der Stammstrecke mit erheblichen Schwierigkeiten rechnen. Wegen Gleisbauarbeiten kommt es zu Fahrplanänderungen, Zugausfällen und Schienenersatzverkehr sowie zu Umleitungen auf allen Linien.

Zwischen Pasing und Ostbahnhof fährt nur die S 8 beziehungsweise gibt es dort Schienenersatzverkehrsbusse. Betroffen sind jeweils die letzten Züge. Die S-Bahn-München empfiehlt mindestens eine Bahn früher zu fahren, um die geplanten Anschlüsse zu erreichen.

Die S 1 beginnt am Hauptbahnhof und fährt ohne Halt bis Moosach

Die S 2 West beginnt am Hauptbahnhof und fährt ohne Halt bis Obermenzing

Die S 3, S 4, S 6 West beginnen am Hauptbahnhof und fahren ohne Halt bis Pasing

Die S 7 West beginnt am Hauptbahnhof und hält nicht an der Hackerbrücke

Der Zug der S 8 Abfahrt Ostbahnhof um 1.17 Uhr/Abfahrt Pasing 1.37 Uhr fährt ohne Halt am Leuchtenbergring ab Ostbahnhof und hält nicht bis Pasing.

Die S 2, S 3, S 4, S 7 Ost beginnen am Ostbahnhof.

Der Zug der S 8 Abfahrt Pasing 0.45 Uhr/Abfahrt Ostbahnhof 1.04 Uhr fährt ohne Halt ab Pasing bis Ostbahnhof und hält nicht am Leuchtenbergring.

Außerdem gilt es die Ansagen zu beachten, da es zu Gleisänderungen kommt.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare