Erst Notarzteinsatz, dann Signalstörung

Zwei Mal Verspätung auf der Stammstrecke

München - Pendler mussten am Donnerstag auf der Stammstrecke der S-Bahn viel Geduld aufbringen: Erst kam es aufgrund eines beendeten Notarzteinsatzes zu Verspätungen. Dann war eine Signalstörung schuld.

Ein beendeter Notarzteinsatz am Hauptbahnhof hat am Donnerstagmorgen gegen 8.30 Uhr rund zehn Minuten Verspätung auf der Stammstrecke verursacht. Gegen 9.30 Uhr fuhren die S-Bahnen wieder pünktlich. Doch keine 30 Minuten später musste die Bahn bekanntgeben, dass es erneut zu Verspätungen von bis zu 15 Minuten kommt. Betroffen waren die Züge auf der Stammstrecke in Richtung München Ost. Dieses Mal war eine Signalstörung der Grund.  Inzwischen fahren die S-Bahnen wieder nach Fahrplan.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus
Münchner kassiert Knöllchen, während er Erste Hilfe leistet
Münchner kassiert Knöllchen, während er Erste Hilfe leistet

Kommentare