18-Jährige im Pech

In der S-Bahn: Erst belästigt, dann beklaut

München - So viel Pech an einem einzigen Tag: Eine 18-Jährige wurde in der S-Bahn zuerst von einem Exhibitionisten belästigt. Und dann schlug auch noch ein Dieb zu.

Wie die Polizei erst jetzt mitteilt, hat sich die Pechsträhne für die 18-Jährige bereits am Sonntag, 8. Juli, in der Zeit zwischen 6 und 7 Uhr zugetragen. Die junge Frau aus dem Oberbayerischen Raum fuhr mit der S-Bahn in Richtung Dachau. Neben sie setzte sich ein unbekannter Mann. Dieser entblößte plötzlich sein Geschlechtsteil. Die junge Frau stieß den Mann daraufhin weg und er verließ an der nächsten Station den Zug.

Anschließend schlief die Frau in der S-Bahn ein. Als sie erwachte, stellte sie fest, dass Unbekannte ihr den Geldbeutel und ihr Handy entwendet hatten.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion