Betriebliche Störung

Im Berufsverkehr: S-Bahnen fallen aus

+
Fahrgäste der S-Bahn müssen wieder Geduld beweisen.

München - Ärgerlich für Pendler: Gleich mehrere S-Bahnen des 10-Minuten-Takts fallen am Dienstag aus. Betroffen waren auch Züge im Berufsverkehr.

Wer rechtzeitig zuhause sein will, sollte sich wappnen. Wie die Bahn mitteilt fallen am Dienstag gleich mehrere S-Bahnen der Linie 2 und Linie 8 des Zehn-Minuten-Taktes aus.

Betroffen sind auf der Linie S 8 Richtung Germering-Unterpfaffenhofen:

S 8 München Ost Abfahrt 17:47 Uhr – Germering-Unterpfaffenhofen Ankunft 18:17 Uhr S 8 München Ost Abfahrt 18:07 Uhr – Germering-Unterpfaffenhofen Ankunft 18:37 Uhr

S 8 Germering-Unterpfaffenhofen Abfahrt 16:42 Uhr – München Ost Ankunft 17:13 Uhr S 8 Germering-Unterpfaffenhofen Abfahrt 17:02 Uhr – München Ost Ankunft 17:33 Uhr S 8 Germering-Unterpfaffenhofen Abfahrt 18:22 Uhr – München Ost Ankunft 18:53 Uhr S 8 Germering-Unterpfaffenhofen Abfahrt 18:42 Uhr – München Ost Ankunft 19:13 Uhr

Betroffen sind auf der Linie S 2 Richtung Dachau

S 2 München Ost Abfahrt 17:11 Uhr – Dachau Bahnhof Ankunft 17:41 Uhr 

S 2 München Ost Abfahrt 17:51 Uhr – Dachau Bahnhof Ankunft 18:21 Uhr

S 2 Dachau Bahnhof Abfahrt 16:59 Uhr – München Ost Ankunft 17:29 Uhr

S 2 Dachau Bahnhof Abfahrt 17:59 Uhr – München Ost Ankunft 18:29 Uhr

S 2 Dachau Bahnhof Abfahrt 18:39 Uhr – München Ost Ankunft 19:09 Uhr

Mehr Informationen gibt es auch beim MVV.

1,5 Tonnen Müll pro Tag! Unterwegs mit den S-Bahn-Reinigern

Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.