Liegengebliebener Zug blockierte am Hauptbahnhof ein Gleis

S-Bahn-Stammstrecke zwei Stunden dicht

+
Solche Anzeigen liest kein S-Bahnfahrer gerne.

Gott sei Dank passierte das nicht zur Hauptverkehrszeit! Wegen eines liegengebliebenen Zuges war am Montag die S-Bahn-Stammstrecke fast zwei Stunden lang blockiert.

Die S-Bahn fuhr Notprogramm.

Kurz nach 10.30 Uhr war ein dreiteiliger Langzug der S 8 kurz vor dem Hauptbahnhof zum Stillstand gekommen. Der Eisenbahnführer konnte den Zug nur mit Mühe noch in den Hauptbahnhof fahren, wo die Fahrgäste ausstiegen.

Der Zugteil wurde daraufhin gründlich untersucht, alle Computersysteme herunter und wieder hoch gefahren. Nach der Abfahrt hatte im mittleren Zugteil eine Bremse blockiert, die sich auch durch größtes Bemühen nicht mehr lösen ließ. Der mittlere Triebwagen wurde schließlich inklusive seiner Bremsen außer Betrieb gesetzt. Die beiden anderen, intakten Züge fuhren ihn daraufhin ins Betriebswerk Steinhausen. Bahnsprecher Franz Lindemair: „Ursache war ein defektes Bremssteuerventil, das verhinderte, dass sich die Bremse wieder lösen lässt“. Das Teil musste ausgetauscht werden, solange blieb der Zug stehen.

Der Zug hatte nur ein Gleis blockiert, dennoch verzichtete die Bahn darauf, auf dem zweiten Gleis einen Notbetrieb abzuwickeln. So war die Strecke auf beiden Gleisen gesperrt. Bis 14 Uhr fuhr die S-Bahn ohne Stammstrecke nach einem Notprogramm. Die westlichen Linien endeten bereits am Hauptbahnhof, in Pasing oder am Heimeranplatz, die östlichen am Ostbahnhof bzw. bereits in Giesing. Betroffen waren dennoch zehntausende Reisende, die auf dem Weg in die Innenstadt auf die U-Bahn, auf Busse oder Straßenbahnen ausweichen mussten.

di. München

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Zwei mal landeten Autos in U-Bahn-Abgang: Jetzt reagiert die Stadt
Zwei mal landeten Autos in U-Bahn-Abgang: Jetzt reagiert die Stadt
Bombendrohung gegen Gericht in München: 40 Beamte im Einsatz - Polizei gibt später Entwarnung
Bombendrohung gegen Gericht in München: 40 Beamte im Einsatz - Polizei gibt später Entwarnung

Kommentare