S-Bahn-Tunnel: Bürger sollen mehr eingebunden werden

+
Wirtschaftsminister Martin Zeil.

München - Ein Stuttgart 21 – das soll es in Bayern nie geben. Deshalb will Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) die Bürger bei bayerischen Bauprojekten künftig noch stärker mit einbeziehen.

 Die Menschen dürften beim geplanten Bau eines zweiten S-Bahn-Tunnels in München nicht den Eindruck haben, Informationen vorenthalten zu bekommen, sagte Zeil der Süddeutschen Zeitung. Die Politik sei verpflichtet, Skeptiker immer wieder zu überzeugen. „Und wir dürfen nicht Getriebene sein – so wie das zuletzt in Stuttgart passiert ist.“ Schließlich baue man die S-Bahn-Strecke für die Bürger. Die zweite S-Bahn-Stammstrecke wird laut Zeil rund zwei Milliarden Euro kosten.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Technische Störung auf der östlichen S7
S-Bahn: Technische Störung auf der östlichen S7
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus

Kommentare