Öffentlicher Nahverkehr

Reiter: Ausstieg aus S-Bahn-Tunnelprojekt?

+
Oberbürgermeister Dieter Reiter drohte mit dem Ausstieg aus dem Tunnelprojekt, sollten die Planungen weiterhin nicht voran gehen.

München - Bei den Planungen zum Bau des S-Bahn-Tunnel geht es nur langsam voran. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter drohte mit Konsequenzen, falls sich das nicht ändert.

Nach jahrelangen Verzögerungen fordert der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) eine schnelle Entscheidung für den Bau von Bayerns derzeit größtem Verkehrsprojekt: dem Bau des zweiten Münchner S-Bahn-Tunnels. Wenn es zu lange dauert, müsse die Stadt überlegen, ob sie ihre Finanzierungszusage aufrechterhalten kann, sagte Reiter am Freitag nach Angaben einer Sprecherin im Münchner Presse-Club. Er forderte demnach eine Entscheidung in der ersten Jahreshälfte 2015.

Am Vortag hatte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) Bahn und Bund aufgefordert, die Planfeststellung schneller abzuschließen. Der Tunnel soll die Engpässe im Münchner Schienennetz beseitigen und so dem Bahnregionalverkehr in ganz Südbayern zugutekommen. Die Baukosten werden bislang offiziell auf etwa zwei Milliarden Euro geschätzt. Kritiker warnen aber, dass der Tunnel über drei Milliarden Euro kosten könnte. Die Stadt würde sich nach den bisherigen Plänen mit einer Summe von über 110 Millionen Euro beteiligen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Die besten Wiener Schnitzel in München und Umland: Hier wird besonders gut paniert
Die besten Wiener Schnitzel in München und Umland: Hier wird besonders gut paniert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.