S-Bahn: Verspätung nach Polizeieinsatz am Hauptbahnhof

München - Zu spät in der Arbeit? Die S-Bahn war's! Zumindest am Mittwochmorgen zieht diese Ausrede. Denn wegen eines Polizeieinsatzes am Hauptbahnhof stockte der Verkehr für knappe zweieinhalb Stunden. 

Schuld hatte die S-Bahn aus Herrsching. Oder vielmehr jene verhinderten Künstler, die die Bahn mit einem Graffiti "verzierten". Die Schmiererei fiel gegen 8 Uhr am Münchner Hauptbahnhof auf. Der Einsatz der Bundespolizei, die das Graffiti fotografierte und vermaß, dauerte nur zehn Minuten. Dennoch normalisierte sich der Verkehr erst wieder gegen 10.20 Uhr. Die Dringlichkeit des Einsatzes liegt am Reglement, das bei solchen Fällen gilt. Nach Auskunft der Bundespolizei muss eine Graffiti-Schmiererei in München innerhalb von 24 Stunden entfernt werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner

Kommentare