S-Bahn: Verspätungen wegen Polar-Kälte

München - Erneut kommt es am Donnerstag zu Tagesbeginn bei der S-Bahn München zu erheblichen Störungen. Im Gesamtnetz treten Verspätungen bis zu 20 Minuten auf. Die Kälte soll Schuld sein.

Laut Bahn sind es "witterungsbedingte Störungen", die dazu führen, dass die S-Bahnen nicht so fahren, wie sie laut Fahrplan sollten. Was die genauen Probleme sind, die durch die kalte Witterung derzeit die S-Bahnen ausbremsen, ist bisher nicht bekannt.

25 Minuten Verspätung  bei der S3

Besonders betrroffen von den technischen Problemen sind am Donnerstagmorgen die Fahrgäste der S3. Aufgrund eines Triebfahrzeugschadens, kommt es auf der Linie S 3 in beide Richtungen zu Verspätungen bis zu 25 Minuten, meldet die Bahn.

"Person im Gleisbett"

Aufgrund "einer Person im Gleisbereich Dachau", kam es auf der Linie S 2 am Vormittag zu Verspätungen bis zu 20 Minuten und Ausfällen zwischen Petershausen und Dachau Bahnhof. Als Schienersatzverkehr wurden Taxen zwischen Dachau Bahnhof und Petershausen eingesetzt.

Erst am Mittag war die Störung behoben.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Sendlinger Straße: Fußgängerzone beschlossen, jetzt wird umgebaut
Sendlinger Straße: Fußgängerzone beschlossen, jetzt wird umgebaut

Kommentare