Wegen Gleisüberschreitungen

S-Bahn: Zaun am Backstage aufgestellt

+

München - Am Backstage-Kulturzentrum nahe der S-Bahn-Haltestelle Hirschgarten ist ein neuer Zaun aufgestellt worden, der die Besucher vom Abkürzen abhalten soll.

Immer wieder kürzten Gäste des Backstage-Kulturzentrums den Weg zur S-Bahnstation Hirschgarten über die Gleise ab – 2010 starb hier ein Dachauer (18), als er von einer S-Bahn überrollt wurde. Am Donnerstag präsentierte Wirtschaftsreferent Dieter Reiter mit Kommunalreferent Axel Markwardt, der Bezirksausschussvorsitzenden Ingeborg Staudenmeyer (SPD) und Stefan Wiegand, Geschäftsführer bei der Aurelis Real Estate, einen neuen Zaun, der die Passanten von der Abkürzung abhalten soll. Der wurde vom Grundstückseigner Aurelis auf eigene Kosten errichtet.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare