Obergiesing

Schmierereien: Polizei fasst drei Münchner

+
Eine von insgesamt 15 Schmierereien, die die Polizei feststellte.

München - Ihre recht expressiv ausgedrückte Zuneigung zum Fußballverein 1860 München hat für drei junge Münchner nun Konsequenzen. In Obergiesing haben sie insgesamt 14 Objekte beschmiert. Weil eine Zeugin sie beobachtete, wurden sie geschnappt.  

Bereits am 1. April waren die Männer im Alter zwischen 18 und 25 Jahren von einer Zeugin dabei beobachtet worden, wie sie mit Spraydosen verschiedene Wände in Obergiesing „verzierten“. Auf der Deisenhofener Straße sprühten sie unter anderem auch den Schriftzug ACAB (All Cops Are Bastards, zu deutsch: Alle Polizisten sind Bastarde) und „Straßenabitur München Giesing“ auf Fassaden und Stromkästen.

Die Polizei nahm die Männer fest und suchte in der Umgebung auch gleich noch nach weiteren Graffiti. Dabei wurden sie schnell fündig: 14 frische Schriftzüge, die allermeisten mit Bezug zum Fußballverein 1860 München, konnten die Beamten finden – sie alle gehen auf das Konto der jungen Männer. In den Wohnungen der Festgenommenen ordneten die Beamten dann auch gleich noch Hausdurchsuchungen an. Dabei wurde bei zweien der Männer zuhause auch noch Marihuana gefunden.

ans

Auch interessant

Meistgelesen

Neues Bio-Restaurant nach einer Woche schon wieder dicht - aus bitterem Grund
Neues Bio-Restaurant nach einer Woche schon wieder dicht - aus bitterem Grund
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Neues System, alter Ärger: Warte-Wahnsinn am Bürgerbüro lässt Münchner verzweifeln
Neues System, alter Ärger: Warte-Wahnsinn am Bürgerbüro lässt Münchner verzweifeln

Kommentare